Jungle Folk

Jungle Folk wurde 2013 von Pauline Treis gegründet, inspiriert wurde sie dazu auf einer Reise durch Kolumbien. Genau hier werden die Kollektionen auch in kleinen Werkstätten produziert. Das Label ermöglicht eine nachhaltige Entwicklung mit den Handwerkern und sichert dadurch ihr Einkommen und die Entwicklung ihrer Fähigkeiten.

Verarbeitet werden nur nachhaltige und zertifizierte Materialien wie Bio Baumwolle, Leinen, Seide und Wolle für die Kleidung, sowie recycelte und natürliche Materialien für die Accessoires.

Neben den hohen Qualitäts- und sozialen Standards führt das Label keinen klassischen Fashion Kalender. Die Kleidungsstücke sind zeitlos und klassisch, sodass ständig wechselnde Saisontrends gar nicht notwendig sind.